Das perfekte Hunde(-Taschen)-Bett!

Boncuk und ich sind viel unterwegs – zu Gast bei Freunden oder im Restaurant. Bis anhin hatten wir in der Regel eine kleine Decke dabei, so dass Boncuk nicht auf dem kalten Boden liegen musste.

Nun, die Decke ist nicht immer schnell zur Hand – eine ansehnliche Tüte, um eben diese Decke zu transportieren ist meist auch etwas schwieriger aufzutreiben. Zudem wandert die Decke regelmässig in die Waschmaschine, da sie in allen möglichen Lebenslagen gebraucht wird und dementsprechend schmutzig wird.

Letztens waren Boncuk und ich wieder mal im Bellmidable und haben DAS GENIALE Hundebett für unterwegs gefunden 🙂

Das Bett ist einerseits eine stylische Tasche, die man gerne mit sich herumträgt:

 

Die kleine Tasche im vorderen Bereich bietet Platz für Schlüssel, Smartphone, Portemonnaie und was man sonst noch so braucht. Am Zielort angekommen, wird die hübsche Tasche aufgeklappt und schon hat La Büc ihr Hundebettchen:

 

Das Teil ist absolut grandios und ich habe grosse Freude daran! Die Aussenseite besteht aus Nylonstoff, der feucht abgewischt werden kann. Zur Not kann das Bettchen auch in der Waschmaschine gewaschen werden! Boncuk hat es die letzten Tag schon rege benutzt (übrigens, die zwei Kleinen im Hintergrund sind echt!):

Boncuk im Napidoo

Sogar Boncuk’s Freund Wulli durfte das Bett schon nutzen und bestürmt seitdem Frauchen Rita, dass er auch so eines möchte!

Wulli im Napidoo

Das Napidoo ist unser neuer ständiger Begleiter!

Vom Bellmidable mit heim gebraucht haben wir aber nicht nur das neue Hunde-Taschen-Bett, sondern auch diesen Teppich, den ich vor einiger Zeit bestellt hab:

Vorsicht ...

Jeder, der Mary und Finn schon kennengelernt hat, versteht’s … 😉

Wichtiger Tierheim-Neubau

Spenden-SMSEin neues Heim für Tiere in Basel!

Wegen neuer Vorschriften und Überlastung ist das bestehende Tierheim des Tierschutz beider Basel nicht mehr zu retten. Ein Neubau ist kaum teurer als eine Sanierung. Wenn es weiterhin eine Zuflucht für Tiere geben soll, brauchen die beiden Basel und Umgebung ein neues Tierheim!

Für den Neubau ist der Tierschutz beider Basel auf Ihre Mithilfe angewiesen. Bitte bauen Sie mit an einem neuen Heim für Tiere – zeigen Sie mit ganz Basel Herz!

Basel zeigt HärzMary, Boncuk, Finn und ich unterstützen den Tierschutz beider Basel mit ganzem Herzen:

Bitte helft mit, den Tierschutz beider Basel bei seiner wichtigen Arbeit zum Wohl der Tiere zu unterstützen! Natürlich jeder nach seinen Möglichkeiten – jeder Franken zählt!
Übrigens, Boncuk und Finn sind beide aus dem Tierheim des Tierschutz beider Basel! Beide durften während ihrer Zeit beim TbB eine liebevolle und gute Pflege geniessen – helft mit, damit andere Findel- und Abgabetiere auch eine solche Chance bekommen!

 

Sofa-Harmonie :-)

Wo Boncuk ist, ist auch Finn … Es ist schon erstaunlich: nichts ist für Finn so wichtig wie Bonschüggli! Ganz egal wo die Dame gerade ist, Finn ist auch da! Besonders auf dem (Hunde-)Sofa, möchte Finn nah bei Boncuk sein! Boncuk hat nicht’s dagegen – solange Finn nicht mit ihrem Schwanz spielen möchte 😉

PS: Queen Mary ist in letzter Zeit auch nicht mehr wirklich weit weg – sie arbeitet sich langsam vor 🙂

Boncuk & Finn auf dem Sofa

Boncuk & Finn auf dem Hundesofa

1 Jahr Boncuk!

Heute, am 17. September 2012, lebt Boncuk seit einem Jahr am Chalchofenweg!
1 Jahr BoncukDas hübsche Fräulein hat in dieser Zeit viel kennengelernt, fleissig die Hundeschule besucht, mit zwei Katzen und gaaaaanz vielen Hunden Freundschaft geschlossen und die Herzen von Dutzenden Menschen erorbert!

La Büc ist – trotz der nach wie vor relativ häufigen Bellerei – ein ganz toller Hund, den ich nicht mehr hergeben würde!

Viel Stress und „Fête de la Tortue“

Boncuk erzählt: Was bin ich froh, ist das Wochenende vorbei! Endlich hab ich wieder etwas Ruhe! 

Am Freitag abend war Frauchen ausser Haus und ich hätte mit Mary und Finn daheim warten sollen … wollte ich aber nicht! Da unsere Nachbarn daheim waren und ich ja nicht blöd bin, hab ich mir folgenden Plan ausgedacht: Sobald Frauchen weg war, hab ich zwei- oder dreimal ganz laut gebellt, so dass unsere Nachbarn das hören. Es kam, wie es kommen musste, unsere Nachbarn haben mich in den nächsten Minuten geholt und den ganzen Abend bei sich Daheim verwöhnt! So toll! Vier tolle Menschen, die mich alle gerne schmusen – der Abend war gerettet!

Am Samstag stand – wie immer – Hundeschule an. Die meistere ich mittlerweile mit links und hab richtig Spass. Dieses Mal waren zwei neue Hunde dabei, die ich nicht angebellt hab!

Samstag nachmittag musste ich dann mit Frauchen in den Fotokurs beim Tierschutz beider Basel. Das war – naja – langweilig (für mich! Frauchen fand’s ganz toll!). Bei den praktischen Übungen wurde ich dann fotografiert, so dass Gizmo (toller Amstaff-Mischlung aus dem Tierheim) nicht für alle Fotos herhalten musste! Abends hatten wir dann Besuch von Stephan und Sibylle, das fand ich ganz toll!

Am Sonntag hat mich Frauchen dann schon wieder mit ins Tierheim genommen – dieses Mal haben wir aber nur Marianne und Jacqueline sowie Hündchen Lana abgeholt und sind zusammen nach Chavornay zur „Fête de la Tortue“ gefahren. Da hatte es unheimlich viele Leute und fast soviele Schildkröten! Die PRT (Association Protection et Récupération des Tortues) ist die grösste Schildkröten-Auffangstation der Schweiz und ganz toll geführt! Nachdem wir uns alles angesehen und die Zweibeiner etwas gegessen haben, sind wir wieder nach Hause gefahren. Am dem Rückweg gab es einen Stopp bei uns zuhause, weil die Zweibeiner noch Frauchen’s Schildkröten-Anlagen sehen wollten. Ich hab – toll wie ich bin – Lana problemlos ins Haus und ihr alle Freiheiten gelassen 🙂

Als wir dann – endlich! es war ja schon meine Essensezeit! – Marianne und Jacqueline zurück ins Tierheim gebracht haben, war dort noch eine kleine Abschiedsfeier für Christoph im Gange! Frauchen liess es sich nicht nehmen, da auch noch etwas mitzufeiern, so dass wir erst kurz vor 22 Uhr daheim waren – ich war schon kurz vor dem Hungertod!!! Was waren Mary, Finn und ich froh, als wir endlich unser Abendessen bekamen und haben es richtiggehend verschlungen!

Keine Ahnung, warum Frauchen die Wochenenden so mag … für mich sind die Wochentage vieeeeel weniger Stress und ich bin froh, dass nun endlich wieder Montag morgen ist! Schöne Woche Euch allen!