1. August – Die blöde Knallerei!

Das Gute daran zuerst: Es ist vorbei!

Der 1. August ist für Boncuk jeweils eine Tortur! Die Knallerei mag sie überhaupt nicht und will deswegen das Haus auch nicht verlassen. Am wohlsten ist ihr im Keller, was durchaus in Ordnung ist.

Ich kann ja sogar verstehen, dass man am 1. August etwas Feuerwerk in die Luft lässt … aber bitte liebe Leute, beschränkt das auf den 1. August! Die Knallerei in den letzten Juli-Tagen ist nervig und vor allem für Tiere wie Boncuk echt stressig!

Ich verstehe auch nicht, warum dieses Feuerwerk immer lauter knallen muss … sind die Knalls schön zu hören? Oder ist nicht eher das farbenfrohe Feuerwerk am Himmel der Genuss der Sache? Für mich absolut unverständlich!

Dabei geht es mir nicht mal nur um Boncuk, sondern auch um die ganzen Wildtiere, die den ganzen Mist mitmachen müssen! Setzt euch mal während eines Feuerwerks in ein Zimmer und hört nur zu – das hört sich an wie Krieg! Wer nicht verstehen kann, dass das Feuerwerk ist, bekommt unweigerlich Angst!

Last but not least kann ich auch nicht verstehen, wie man soviel Geld in so kurzer Zeit absolut sinnfrei in den Himmel lassen kann! Kommt daher die Redewendung „Geld verpulvern“? Vom ganzen Dreck in der Luft (und am Boden!) mal ganz zu schweigen!

Liebe Leute, wenn ihr das Geld loswerden wollt, dann spendet es dem Tierschutz beider Basel! Damit helft ihr den Tieren gleicht doppelt – einmal durch verhindern der Knallerei und einmal durch die Spende! Das Beste was ihr mit Eurem Feuerwerk-Geld anstellen könnt!

PS: Das gilt auch für Silvester! Auch an Silvester fürchten sich die (Wild-)tiere vor Feuerwerk, darum bitte ganzjährig auf diese sinnfreie Knallerei verzichten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.