Ausbrecher!

Meine Befürchtungen sind eingetroffen … Prince springt an den Gartenzaun und überklettert ihn … MIST! Nun war guter Rat teuer …

Als erstes hab ich die vermeintliche Ausbruchsstelle am Donnerstag versucht zu sichern – hat nicht wirklich funktioniert … Prince hat sich einfach zwei Meter weiter einen neuen Weg gesucht und gefunden …

Prince kurz vor dem Ausbruch

Prince kurz vor dem Ausbruch

Schnell war klar, dass es nur ein Lösung gab … Viehzaun mit Strom. Das war allerdings nicht ganz so schnell montiert.In der Zwischenzeit durften die beiden Buben nicht mehr in den Garten und fanden das ziemlich doof! Aber immerhin hatten sie ja noch den gesicherten Balkon – immerhin etwas frische Luft bei dem aktuellen Traumwetter.

Prince auf dem Balkon

Prince auf dem Balkon

Freitags hab ich dann die Sachen für den Viehzaun besorgt resp. mich erkundigt, wie man sowas denn überhaupt installiert. Gar nicht so einfach, wenn man keine Ahnung hat.

Samstags und Sonntags mussten dann die Thuja gekürzt, die Plastikteile für den Viehzaun an der Zaunschräge montiert und – damit der Stress perfekt ist – auch die Schildkröten ausgewintert werden. Ich war abends jeweils total geschafft!

Montag morgen kam dann der Gärtner Giardino Bonfiglio und mich mit dem Viehzaun zu unterstützen. Gemeinsam haben wir den Stromzaun fertig installiert, so dass ich die Buben um ca. 15 Uhr wieder in den Garten lassen konnte. Prince hat nach etwa 10 Minuten im Garten natürlich wieder einen Ausbruchsversuch gestartet …

Der Ausbruchsversuch mit Viehzaun

Der Ausbruchsversuch mit Viehzaun

Kaum oben am Zaun angelangt hat er den Strom zu spüren bekommen und sofort losgelassen – was bin ich froh! Ich habe ihn seitdem keinen Versuch mehr machen sehen …

Die ersten Stunden hat er noch den Zaun nach „Löchern“ abgesucht, aber schon am nächsten Tag hat er wieder fröhlich mit Finn gespielt und scheint seitdem wieder zufrieden mit seiner begrenzten Freiheit zu sein! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.