Mary meets Finn …

Nachdem Finn eine Nacht in seinem Zimmer verbracht hat und heute morgen schon raus wollte, habe ich über Mittag die Tür (temporär) geöffnet!

Finn ist vorsichtig, aber mutig, aus dem Zimmer und nach vorne zur Treppe getapst. Im Eingang sass Queen Mary, die gaaaaanz grosse Augen gemacht hat, als sie Finn sah! Sofort ist sie die Treppe hoch um dieses kleine Bündel zu inspizieren:

Mary hat Finn lediglich angefaucht und nicht (!) geschlagen! Nicht schlecht für den Anfang – macht Mut auf mehr 😉
Nach einiger Zeit ist Mary von Finn weg, so dass er den Rückzug ins Zimmer machen konnte. Mary ist dann – mit etwas Abstand und vorsichtig – gefolgt.

Auch im Zimmer war Mary zwar neugierig und hat gefaucht, hat Finn aber kein Haar gekrümmt! Finn hat sich schon etwas entspannt und beobachtet die neue Tante neugierig:

Queen Mary hat anschliessend das Zimmer verlassen und es sich – zusammen mit Boncuk – im Gang bequem gemacht. Finn hat ganz schnell entspannt. Als Queen Mary die Geräusche hörte, machte sie sich wieder auf den Weg ins Zimmer:

Das ganze Treffen dauerte etwa 30 Minuten. Dann habe ich – damit es nicht zuviel für Finn wird – die Türe wieder geschlossen. Boncuk hat die meisten Zusammentreffen aus Distanz verfolgt, ist aber, wenn Mary etwas Abstand von Finn genommen hat, zu Finn hin und hat Queen Mary demonstriert, dass sie beide schon Freunde sind. Ich hatte den Eindruck, dass Mary ganz schön gestaunt hat 🙂

Die nächste Begegnung zwischen Mary & Finn wird heute Abend stattfinden – ich bin gespannt! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.