Vaijra’s Tag 2 ❤️

Die erste Nacht war erstaunlich gut – Vaijra wollte einmal um ca. 01.30 Uhr raus und dann erst wieder morgens um 05.30 Uhr! Die Nacht war allerdings mit -10°C bitterkalt, so dass die Kleine nach ein paar Minuten gefroren hat – deshalb haben wir in Kauf genommen, dass das „Bisi“ drinnen gemacht wird und sind sind rasch wieder ins Haus.

Ein Morgenmuffel scheint sie nicht zu sein  🥰

Auch nach dem Frühstück (bei dem sie nicht wirklich gut gefressen hat) gegen 8 Uhr war’s noch bitterkalt und unfreundlich draussen:

Kurze Zeit später sind wir dann zum ersten Spaziergang aufgebrochen – nur kurz auf die andere Strassenseite ins „Pärkli“.

Später musste ich dann arbeiten – das Büro hat Vaijra gestern schon kennengelernt und ist wahrscheinlich darum ganz schnell zur Ruhe gekommen.

Bald schon mussten wir aufbrechen, weil wir einen Termin in der Hunde-Brockenstube Maisprach hatten! Bonsch’s Physio-Termin findet ausnahmsweise dort statt, denn für Vaijra brauchen wir ein Geschirr, ein Halsband und ein Mäntelchen. Vorher gings aber noch mal kurz in den Garten zum versäubern … zumindest war das der Plan. Sie hatte aber das im Sinn:

In der Hunde-Brockenstube haben wir dann rasch gefunden, was wir brauchten. Dann wollte Vaijra ganz genau wissen, was das denn für eine Physio ist:

Rasch gings dann wieder nach Hause und in den Garten (jetzt mit Mantel). Dort hat sie dann auch gleich den ersten Frühlingsboten (eine Löwenzahn-Blüte) erlegt 🤣

Dann musste ich nochmals etwas arbeiten, bevor der Tierarzt-Termin mit Queen Mary anstand. Den Termin haben die beiden Mädels souverän gemeistert und das Beste ist, dass die bald 18jährige Queen Mary wieder total fit ist! ❤️

Der Abend war dann ruhig und entspannt, ohne Termindruck 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.