Zwei Jahre „Queen Mary“!

Vor exakt zwei Jahren ist Her Majesty Queen Mary hier eingezogen!

Mary kommt ursprünglich aus Ost-Deutschland und hat als Wohnungskatze bei einer Familie hier in der Nähe gelebt. Da die Mutter leider eine Katzenallergie entwickelt hat, hat die Familie lange nach einem guten Platz für die hübsche Dame gesucht.

Her Majesty Queen Mary

Weil ich Mary ein grosses Haus und einen ausbruchssicheren Garten bieten konnte, war die Familie der Meinung, dass Mariechen es gut bei mir haben wird. Dass praktisch immer jemand Daheim ist, hat sicherlich auch geholfen 😉

Mary hat in den letzten zwei Jahren einiges erlebt: Als erstes lernte sie die Schildkröten kennen, die sie schon sehr erstaunt haben … Lebende Steine! Dann ist Hündchen Sweety eingezogen und leider bald darauf gestorben. Ein paar Wochen später ist Boncuk eingezogen und vor 4 Monaten auch noch Katerchen Finn.

Mary, Finn & Boncuk

Es ist nicht so, dass Queen Mary riesige Freude über den Familien-Zuwachs zeigen würde, aber ich habe das Gefühl, dass ihr die anderen Vierbeiner ganz gut gefallen!

Queen Mary ist bestimmt keine einfache Katze … ihre Toleranzschwelle ist ziemlich tief und wenn ihr was nicht passt, werden sofort die Krallen ausgefahren. Spielen ist überhaupt nicht ihr Ding und Streicheleinheiten will sie nur dann, wenn sie danach verlangt, ansonsten werden die Krallen aktiv.

Trotzdem ist Mariechen ein ganz tolles Büsi! Die beiden Hunde hat sie ohne Murren akzeptiert und Katerchen Finn lässt sie – sofern ihre Individualdistanz respektiert wird – gewähren. Allerdings ist Finn manchmal ein richtiger Plaggeist, der Mary’s Nerven ganz schön strapazieren kann 😉

Finn & Mary

Mary geniesst ihre „neue“ Freiheit und möchte ständig raus in den Garten, einzig Nässe findet sie blöd. Sie scheint mit ihrem Lebensraum absolut zufrieden zu sein, denn sie hat noch nie versucht den Garten zu verlassen, obwohl das wahrscheinlich für eine Katze möglich wäre. Hoffen wir, das bleibt so!

Mary

Erstaunlich ist, wie furchtlos Mary ist. Egal ob Staubsauger, Bohrmaschine, Alarmanlage oder Gärtner-Maschinen enormen Krach machen, Mary bleibt völlig gelassen! Die Queen würde auch nie wegen einem Hund das Weite suchen, eher würde sie ihn angreifen! Das hat auch den Vorteil, dass Finn enorm von Mary lernt und auch kaum ängstlich ist 🙂 Boncuk’s laute Bellerei lässt beide Katzen völlig kalt!

Boncuk, Finn und ich sind sehr froh, dass Queen Mary bei uns ist und würden sie nie mehr hergeben! Happy Jahrestag, Mariechen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.